Alle Termine

Auf dieser Seite finden Sie alle Termine aus unserem Angebot rund um die UEFA EURO 2024.

Darüber hinaus bieten alle Gedenkstätten auch abseits des Fußballs ein vielfältiges Programm.
Alle Informationen dazu finden Sie auf den Websites der Gedenkstätten.

 

 

Ausstellungen:

Datum

Ort

Veranstaltung

Weitere Informationen

Datum

23.05. - 31.07.2024
10:00 - 18:00 Uhr

Ort

Sportmuseum Berlin

Berlin

Veranstaltung

Sport. Masse. Macht. Fußball im Nationalsozialismus. | Ausstellung
Begleitend zur UEFA Euro 2024 wird die Ausstellung „Sport. Masse. Macht. Fußball im Nationalsozialismus“ im Olympiapark Berlin gezeigt. Sie thematisiert, wie im Nationalsozialismus Sport genutzt wurde, um die sogenannte Volksgemeinschaft zu etablieren. Die Ausstellung erzählt von verfolgten Sportlerinnen und Sportlern und zerstörten Karrieren. Dargestellt wird aber auch, wie sich Menschen in Fankurven und Vereinen dafür einsetzen, dass Fußball ein Sport für alle sein kann – ohne Diskriminierung.

DE EN

Weitere Informationen

Im Lichthof, Haus des Deutschen Sports, Olympiapark Berlin.
Die Ausstellung ist jeden Tag geöffnet, aber an Berliner Spieltagen der UEFA EURO 2024 geschlossen.

Datum

01.06. - 03.11.2024

Ort

Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit

Berlin

Veranstaltung

Ganz Europa kickte in Berlin. Fußball und NS-Zwangsarbeit | Ausstellung
Fußballspiele erweckten den Anschein von Normalität. Doch wer durfte spielen und wer wurde ausgegrenzt? Viele Spieler stammten aus einer kaum bekannten Opfergruppe: Den zivilen Zwangsarbeitern. Die Ausstellung zeigt ihre Geschichten und die rassistische Ideologie, die dem System zu Grunde lag.

DE EN

Weitere Informationen

Buchung von Rundgängen unter
oudp-Sanplgh@eirBWg.oeidt
Kontakt zum Thema Fußball und Zwangsarbeit
ipeGpp@heeeaoo.rrtpdtg

Weitere Informationen finden Sie hier.

Datum

04.06. - 12.07.2024

Ort

KZ-Gedenkstätte Dachau

München

Veranstaltung

Kicker, Kämpfer, Legenden - Juden im deutschen Fußball | Ausstellung

Die Ausstellung thematisiert die Bedeutung von Juden im deutschen Fußball. Jüdische Fußballer, Trainer, Funktionäre und Journalisten haben den Fußball in Deutschland populär gemacht. Sie wurden umjubelt, verehrt und respektiert, galten als Vorbilder im Sinne des sportlichen Gedankens, des Fairplays. 1933 wurden ihre erfolgreichen Karrieren dann schlagartig beendet. Sie wurden aus Vereinen und dem öffentlichen Leben ausgeschlossen und ausgegrenzt. Später teilten sie das Schicksal aller europäischer Juden, wurden verfolgt und in Konzentrationslagern ermordet, wenige überlebten.

Ort

Versöhnungskirche in der KZ-Gedenkstätte Dachau
Alte Römerstr. 87
85221 Dachau

Mehr Informationen finden Sie hier.

DE EN

Weitere Informationen

Mo - Fr 10:00 - 16:00 Uhr

kurzfristige Abweisungen vorbehalten

 

Datum

08.06.2024 bis 14.07.2024
Geschichtsort Stadthaus: Mo - Sa 10:00 - 17:00 Uhr
Mahnmal St. Nikolai: Mi - Mo 10:00 - 18:00 Uhr


Ort

Stiftung Hamburger Gedenkstätten und Lernorte zur Erinnerung an die Opfer der NS-Verbrechen

Hamburg

Veranstaltung

Hamburger Fußball im Nationalsozialismus – Einblicke in eine jahrzehntelang verklärte Geschichte | Ausstellung
Die Ausstellung dokumentiert vor allem den Hamburger Fußballsport in all seinen Facetten. Wie veränderten der Nationalsozialismus und später der Krieg das Sport- und Vereinsleben? Individuelle Schicksale von Sportlern und Vereinsfunktionären sowie die Vorstellung einzelner Vereine zeigen die Auswirkungen der Sportpolitik der NSDAP, von Verboten und Verfolgungen, aber auch Mitläufertum. Ergänzend erfolgt ein Blick auf die – späte – Aufarbeitung der Geschichte der Fußballvereine und -verbände im Nationalsozialismus.

DE EN CS

Weitere Informationen

Weitere Informationen finden Sie hier.

Datum

14.03. - 09.07.2024

Ort

Gedenkstätte Steinwache

Dortmund

Veranstaltung

Auftakt des Terrors - Frühe Konzentrationslager im Nationalsozialismus | Ausstellung
Die frühen Konzentrationslager markierten den Auftakt des Terrors. An elf Themenstationen beleuchtet die Ausstellung die Rolle und Funktion, die den frühen Konzentrationslagern zukam. Anhand von Biografien von Verfolgten und Tätern zeigt sie auf, wie diese Lager zur Errichtung und Absicherung der nationalsozialistischen Herrschaft beitrugen.

DE

Weitere Informationen

Weitere Informationen finden Sie hier.

Kontakt: +49 231 50-25002, voos@mtdeatsnr.tdrd-ithadtcdadu

Datum

14.06. - 14.07.2024

Ort

KZ-Gedenkstätte Mittelbau-Dora

Veranstaltung

Rundgang
In vier- oder fünfstündigen methodisch umrahmten Rundgängen durch die Gedenkstätte lernen Fußballfans den historischen Ort kennen und setzen sich mit der Geschichte von Zwangsarbeit und Untertageverlagerung der Rüstungsproduktion sowie der Einbettung der Lager in die NS-Gesellschaft auseinander.

DE

Weitere Informationen

rdtneoiraoan@i.dmfo
+49 (0)3631 495 820

Weitere Informationen finden Sie hier.

Datum

15.6. - 14.7.2024
Öffnungszeiten des Kreismuseums

Ort

Wewelsburg 1933 – 1945
Erinnerungs- und Gedenkstätte

Veranstaltung

Mehr als nur ein Spiel - Fußball im Nationalsozialismus | Ausstellung
In einem Themenrundgang steht der Fußball in der Zeit von 1933-1945 im Mittelpunkt. Es geht um Anpassung, Ausgrenzung und Instrumentalisierung. Am Ende gibt es einen Exkurs zu verschiedenen Formen von Rassismus im Fußballstadion heute und zu vielfältigen Aktionen von Faninitiativen und Fußballverbänden dagegen.

DE EN

Weitere Informationen

Kreismuseum Wewelsburg
Erinnerungs- und Gedenkstätte Wewelsburg 1933 – 1945
Burgwall 19
33142 Büren-Wewelsburg
 
Tel. 02955 7622-0
E-Mail: e.wuelosnbr@fedwig

Weitere Informationen finden Sie hier.

Datum

17.6. – 24.8.2024

Ort

NS-Dokumentationsstelle Krefeld

Veranstaltung

Mehr als nur ein Spiel - Fußball im Nationalsozialismus I Ausstellung

In einem Themenrundgang steht der Fußball in der Zeit von 1933-1945 im Mittelpunkt. Es geht um Anpassung, Ausgrenzung und Instrumentalisierung. Am Ende gibt es einen Exkurs zu verschiedenen Formen von Rassismus im Fußballstadion heute und zu vielfältigen Aktionen von Faninitiativen und Fußballverbänden dagegen.

Weitere Informationen finden Sie hier.

DE

Weitere Informationen

Mittwoch 9:00 bis 15:00 Uhr
Donnerstag 14:00 bis 17:30 Uhr
Sonntag 14:00 bis 17:00 Uhr

rddnodeee-u@fk.lsk

02151 / 861964

Datum

Dauerausstellung
Dienstag bis Donnerstag von 10:00 bis 18:00 Uhr
Freitag und Samstag von 11:00 bis 17:00 Uhr

Ort

Gedenkstätte für Zwangsarbeit Leipzig

Leipzig

Veranstaltung

Ausstellung
Leipzig war vor und während des Zweiten Weltkriegs ein bedeutender Rüstungs- und Wirtschaftsstandort. Zwischen 1939 und 1945 wurden hier etwa 75.000 Frauen und Männer, Mädchen und Jungen aus allen Teilen Europas zur Arbeit gezwungen.Um den stetig steigenden Bedarf an Arbeitskräften in der Rüstungsproduktion zu decken, wurden ab 1943 auch KZ-Häftlinge nach Leipzig gebracht und als Zwangsarbeiter:innen eingesetzt. In Leipzig und der näheren Umgebung entstanden insgesamt sechs Außenlager des Konzentrationslagers Buchenwald. Die weiblichen und männlichen Häftlinge mussten unter schwersten Bedingungen für Rüstungsunternehmen wie die Hugo Schneider Aktiengesellschaft (HASAG) und die Erla-Maschinenwerke GmbH arbeiten. 

DE EN

Weitere Informationen

Mehr Informationen finden Sie hier.

Datum

Dauerhaft
120 min

Ort

Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit

Berlin

Veranstaltung

Fußball und NS-Zwangsarbeit | Rundgang
Fußball war für Zwangsarbeiter während des Zweiten Weltkriegs eine wichtige Ablenkung vom harten Arbeitsalltag und bot Gelegenheit zum Widerstand. Menschen aus Osteuropa war der Sport aus rassistischen Gründen verboten. Der Rundgang gibt Einblicke in das menschenverachtende System der Zwangsarbeit.

DE EN

Weitere Informationen

Buchung von Rundgängen unter
oudp-Sanplgh@eirBWg.oeidt
Kontakt zum Thema Fußball und Zwangsarbeit
ipeGpp@heeeaoo.rrtpdtg

Datum

Dauerhaft

Ort

FC Schalke 04

Gelsenkirchen

Veranstaltung

Spurensuche – Jüdische Schicksale auf Schalke im Nationalsozialismus | Rundgang
Schalke 04 war im Dritten Reich einer der erfolgreichsten Fußballvereine Deutschlands Doch wie ist es seinen jüdischen Spielern, Funktionären, Unterstützern ergangen? Eine Spurensuche erzählt die Geschichte des Stadtteilclubs und der Ausgrenzung, Verfolgung und Vernichtung derer, die Tür an Tür mit ihm wohnten.

DE EN

Weitere Informationen

Anmeldung per E-Mail an: sce4.h0r@aiseveelkdc

Datum

Dauerhaft

Ort

Gedenkstätten Gestapokeller und Augustaschacht

Veranstaltung

„Von einem Ort des Jubels zu einem Ort des Unrechts“ – Zwangsarbeitslager auf Fußball- und Sportplätzen
Das EVZ-geförderte Projekt erforscht partizipativ die Geschichte von NS-Zwangsarbeitslagern auf Sportplätzen. Deren Geschichte soll auf einer digitalen Karte sichtbar gemacht werden, die Ende 2024 veröffentlicht wird und verschiedene, auch spielerisch-entdeckende Zugänge sowie Bildungsangebote enthält.

DE EN

Weitere Informationen

Mehr Informationen finden Sie hier.

Datum

Dauerhaft
Dienstag bis Donnerstag von 10:00 bis 18:00 Uhr
Freitag und Samstag von 11:00 bis 17:00 Uhr

Ort

KZ-Gedenkstätte Flossenbürg

Veranstaltung

Dauerausstellung
Leipzig war vor und während des Zweiten Weltkriegs ein bedeutender Rüstungs- und Wirtschaftsstandort. Zwischen 1939 und 1945 wurden hier etwa 75.000 Frauen und Männer, Mädchen und Jungen aus allen Teilen Europas zur Arbeit gezwungen.Um den stetig steigenden Bedarf an Arbeitskräften in der Rüstungsproduktion zu decken, wurden ab 1943 auch KZ-Häftlinge nach Leipzig gebracht und als Zwangsarbeiter:innen eingesetzt. In Leipzig und der näheren Umgebung entstanden insgesamt sechs Außenlager des Konzentrationslagers Buchenwald. Die weiblichen und männlichen Häftlinge mussten unter schwersten Bedingungen für Rüstungsunternehmen wie die Hugo Schneider Aktiengesellschaft (HASAG) und die Erla-Maschinenwerke GmbH arbeiten. 

DE EN

Weitere Informationen

Mehr Informationen finden Sie hier.

Datum

Dauerhaft
Dienstag bis Sonntag und an Feiertagen
10:00 - 18:00 Uhr (letzter Einlass 17:30 Uhr)

Ort

Gedenkstätte Buchenwald

Veranstaltung

Fußball und Buchenwald | Ausstellung
Anhand der eigens zur EURO erarbeiteten Outdoor-Ausstellung führt der Themen-Rundgang zu verschiedenen Stätten Buchenwalds, die den Fußball im Nationalsozialismus beleuchten: Verfolgte Vereinsfunktionäre und Fußballer, Spiele im Lager und SS-Mannschaften, die am „normalen“ Spielbetrieb teilnahmen.

DE EN

Weitere Informationen

Treffpunkt: Information der Gedenkstätte Buchenwald

Die Ausstellung ist zweisprachig auf Deutsch und Englisch.

Mehr Informationen finden Sie hier.

Veranstaltungen:

Datum

Ort

Veranstaltung

Weitere Informationen

Datum

08.06.2024
14:00 Uhr

Ort

Gedenkstätte für Zwangsarbeit Leipzig

Leipzig

Veranstaltung

Zwangsarbeit in Leipzig | Rundgang
Öffentliche Führung in deutscher Sprache: Die Gedenkstätte für Zwangsarbeit bietet jeden Monat öffentliche Führungen durch die Gedenkstätte und über das ehemalige Firmengelände der HASAG an. Dabei wechseln regelmäßig die thematischen Schwerpunkte. Die öffentlichen Führungen sind kostenfrei. Sie beinhalten einen Rundgang durch die Dauerausstellung der Gedenkstätte sowie einen Geländerundgang. Im Anschluss gibt es die Möglichkeit, die Gedenkstätte individuell kennenzulernen und Fragen zu stellen. Anfragen richten Sie bitte per Mail an unsere Mitarbeiterinnen: @swi.gzpi-etknlaeeetsnieentezgtidgd-bara oder telefonisch unter 0341- 235 2075.

DE

Weitere Informationen

Weitere Informationen finden Sie hier.

Datum

12.06.2024
18:30 Uhr

Ort

Erinnerungsort Alter Schlachthof, Hochschule Düsseldorf

Düsseldorf

Veranstaltung

Warum es keinen „Schlussstrich“ gibt! | Abendveranstaltung
Der Vortrag von Dr. David Johannes Berchem (MeDiF-NRW und Ruhr-Universität Bochum) nimmt den Anstieg antisemitischer Diskriminierungsvorfälle zum Anlass, um einen Überblick über Judenhass im Fußball zu präsentieren.

In Kooperation mit der Mahn- und Gedenkstätte Düsseldorf.

DE

Weitere Informationen

Weitere Informationen finden Sie hier.
Dr. Joachim Schröder
osrdeerfhrh-o.uesemhilcdj@ssaed.doc | +49 (0)211 4351-3370


Datum

12.06.2024
18:30 Uhr

Ort

Mahn- und Gedenkstätte Düsseldorf

Düsseldorf

Veranstaltung

Warum es keinen „Schlussstrich“ gibt! | Abendveranstaltung
Der Vortrag von Dr. David Johannes Berchem (MeDiF-NRW und Ruhr-Universität Bochum) nimmt den Anstieg antisemitischer Diskriminierungsvorfälle zum Anlass, um einen Überblick über Judenhass im Fußball zu präsentieren.

In Kooperation mit dem Erinnerungsort Alter Schlachthof.


DE

Weitere Informationen

Beatrice-Strauss Bildungszentrum, Marktstraße 2, 40213
Astrid Hirsch-von Borries
bcsdrdohrrdofsvirsi.eeltsn@ahruieos.ed
+49 (0) 211 89 96663

Mehr Informationen finden Sie hier.

Datum

13.06.2024
14:00 - 17:00 Uhr

Ort

KZ-Gedenkstätte Dachau

München

Veranstaltung

Fußball im KZ Dachau | Rundgang
Neben der Geschichte des KZ Dachau wird es im Rundgang um Fußballspieler gehen, die während der NS-Zeit verfolgt wurden. Auch im KZ Dachau waren Spieler inhaftiert und es wurden sogar Fußballspiele ausgetragen. Wie dies mit der alltäglichen Gewalt zusammenpasste, ist ein zentrales Rundgangsthema.

DEEN

Weitere Informationen

Mehr Informationen finden Sie hier.

Datum

13.06.2024
15:00 Uhr

Ort

Jüdisches Museum Frankfurt

Frankfurt

Veranstaltung

Jüdinnen und Juden im Sport | Rundgang

DE

Weitere Informationen

Datum

14.06.2024
12:30 - 15:30 Uhr

Ort

KZ-Gedenkstätte Dachau

München

Veranstaltung

Fußball im KZ Dachau | Rundgang
Neben der Geschichte des KZ Dachau wird es im Rundgang um Fußballspieler gehen, die während der NS-Zeit verfolgt wurden. Auch im KZ Dachau waren Spieler inhaftiert und es wurden sogar Fußballspiele ausgetragen. Wie dies mit der alltäglichen Gewalt zusammenpasste, ist ein zentrales Rundgangsthema.

DEEN

Weitere Informationen

Mehr Informationen finden Sie hier.

Datum

14.06.2024
15:30 Uhr

Ort

NS-Dokumentationszentrum der Stadt Köln (NS-DOK)

Köln

Veranstaltung

Der Sportpark Müngersdorf in der NS-Zeit | Rundgang
Wo im Juni 2024 die Fußball-EM-Spiele stattfinden, fanden zur NS-Zeit Sportfeste und Wettkämpfe statt. Länderspiele und weitere Begegnungen zogen auch damals Zehntausende Besucher*innen in ihren Bann. Jüdische Vereinsmitglieder und Zuschauer*innen wurden jedoch rasch ausgeschlossen. Lernen Sie in diesem Rundgang die Geschichte des Sportparks und des Deportationslagers Müngersdorf kennen.

EN

Weitere Informationen

KVB Station „RheinEnergieSTADION“
Ansprechperson ist Dirk Lukaßen: kdkera-u.ensasdldtkes.otnil@

Datum

15.06.2024
14:00 - 17:00 Uhr

Ort

Stiftung Hamburger Gedenkstätten und Lernorte zur Erinnerung an die Opfer der NS-Verbrechen

Hamburg

Veranstaltung

Niederländische Häftlinge und Fußballspiele im KZ Neuengamme | Rundgang
Bis heute ist wenig bekannt, dass in Konzentrationslagern auch Fußball gespielt wurde. Neben den Fußballspielen von Häftlingen, die auf dem ehemaligen Appellplatz des KZ Neuengamme stattgefunden haben, bietet der Rundgang Anknüpfungspunkte, um über Arbeits- und Lebensbedingungen und Hierarchien im Lager zu sprechen. Der Rundgang findet in niederländischer Sprache statt.

NL

Weitere Informationen

Treffpunkt: Service-Point am Haupteingang der KZ-Gedenkstätte Neuengamme
Anmeldung online über unseren Veranstaltungskalender.
Kosten: 5,- €, ermäßigt: 3,- €

Weitere Informationen finden Sie hier.

Datum

15.06.2024
14:00 - 16:00

Ort

KZ-Gedenkstätte Flossenbürg

Veranstaltung

Rundgang
Im Mittelpunkt steht das gemeinsame Lernen über die Geschichte des Ortes und seine historische Einordnung. Wir gestalten Rundgänge nicht als Monolog, sondern als einen Prozess offenen Lernens, in dem RundgangsleiterInnen und Teilnehmende wechselseitig in einen Dialog über die Geschichte treten können. Dadurch wird es den Besuchern möglich, den Rundgang entsprechend ihrer Interessen und Fragen an den Ort aktiv mitzugestalten.

DE

Weitere Informationen

Mehr Informationen finden Sie hier.

Datum

15.06.2024
14:00 - 17:00 Uhr

Ort

KZ-Gedenkstätte Dachau

München

Veranstaltung

Fußball im KZ Dachau | Rundgang
Neben der Geschichte des KZ Dachau wird es im Rundgang um Fußballspieler gehen, die während der NS-Zeit verfolgt wurden. Auch im KZ Dachau waren Spieler inhaftiert und es wurden sogar Fußballspiele ausgetragen. Wie dies mit der alltäglichen Gewalt zusammenpasste, ist ein zentrales Rundgangsthema.

DEEN

Weitere Informationen

Mehr Informationen finden Sie hier.

Datum

15.06.2024
16:00 - 17:00 Uhr

Ort

Erinnerungsort Hotel Silber

Stuttgart

Veranstaltung

Polizei und Verfolgung im NS | Rundgang
Der Rundgang in der Dauerausstellung thematisiert am Beispiel der Entwicklung der politischen Polizei die ideologische Durchdringung aller Lebensbereiche im NS. Dabei wird auch das Schicksal des von den Nationalsozialisten ermordeten jüdischen Schiedsrichters Julius Baumann (Stuttgarter Kickers) thematisiert.

DEEN

Weitere Informationen

Kooperation von Haus der Geschichte BW und Initiative Lern- und Gedenkort Hotel Silber

Mehr Informationen finden Sie hier.

Datum

16.06.2024
10:00 - 14:00 Uhr

Ort

Gedenkstätte Bergen-Belsen

Veranstaltung

Wer gegen Wen? Fußball im Nationalsozialismus | Workshop
Welche Funktion hatte der Fußball für die Nationalsozialist_innen, KZ-Inhaftierten und nach der Befreiung für die Überlebenden im DP-Camp? Und warum ist es relevant sich heute damit zu beschäftigen? In dem Workshop werden wir uns mit diesen Fragen auseinandersetzen und gleichzeitig die Gedenkstätte kennenlernen.

DE

Weitere Informationen

Datum

16.06.2024
11:00 - 13:00 Uhr

Ort

Gedenkstätte und Museum Sachsenhausen

Berlin

Veranstaltung

Fußball im KZ Sachsenhausen | Rundgang
Die Fußball-Themenführung in Sachsenhausen ermöglicht eine tiefgreifende Exploration der Rolle des Fußballs inmitten der Grausamkeit des Lagers. Erfahren Sie durch Biografien und Bilder, wie Fußball zur menschlichen Resilienz und Überlebenskraft beitrug.

EN

Weitere Informationen

Weitere Informationen finden Sie hier.

Datum

16.06.2024
11:00 - 13:00 Uhr

Ort

Gedenkstätte und Museum Sachsenhausen

Berlin

Veranstaltung

Fußball im KZ Sachsenhausen | Rundgang
Die Fußball-Themenführung in Sachsenhausen ermöglicht eine tiefgreifende Exploration der Rolle des Fußballs inmitten der Grausamkeit des Lagers. Erfahren Sie durch Biografien und Bilder, wie Fußball zur menschlichen Resilienz und Überlebenskraft beitrug.

ES

Weitere Informationen

Weitere Informationen finden Sie hier.

Datum

16.06.2024
11:00 - 13:00 Uhr

Ort

Wewelsburg 1933 – 1945
Erinnerungs- und Gedenkstätte

Veranstaltung

Rundgang
Führungen (auf Deutsch und Englisch) durch die Ausstellung zum Fußball im Nationalsozialismus für Erwachsene und Jugendliche ab 15 Jahren

DEEN

Weitere Informationen

Kreismuseum Wewelsburg
Erinnerungs- und Gedenkstätte Wewelsburg 1933 – 1945
Burgwall 19
33142 Büren-Wewelsburg
 
Tel. 02955 7622-0
E-Mail: e.wuelosnbr@fedwig

Weitere Informationen finden Sie hier.

Datum

16.06.2024
11:00 - 13:30 Uhr

Ort

Gedenkstätte Buchenwald

Veranstaltung

Fußball und Buchenwald | Rundgang
Anhand der eigens zur EURO erarbeiteten Outdoor-Ausstellung führt der Themen-Rundgang zu verschiedenen Stätten Buchenwalds, die den Fußball im Nationalsozialismus beleuchten: Verfolgte Vereinsfunktionäre und Fußballer, Spiele im Lager und SS-Mannschaften, die am „normalen“ Spielbetrieb teilnahmen.

DE

Weitere Informationen

Datum

16.06.2024
13:00 Uhr

Ort

Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit

Berlin

Veranstaltung

Ganz Europa kickte in Berlin. Fußball und NS-Zwangsarbeit | Rundgang
Fußballspiele erweckten den Anschein von Normalität. Doch wer durfte spielen und wer wurde ausgegrenzt? Viele Spieler stammten aus einer kaum bekannten Opfergruppe: Den zivilen Zwangsarbeitern. Die Ausstellung zeigt ihre Geschichten und die rassistische Ideologie, die dem System zu Grunde lag.

EN

Weitere Informationen

Öffentliche Führung

Datum

16.06.2024
14:00 - 16:00 Uhr

Ort

Gedenkstätte und Museum Sachsenhausen

Berlin

Veranstaltung

Fußball im KZ Sachsenhausen | Rundgang
Die Fußball-Themenführung in Sachsenhausen ermöglicht eine tiefgreifende Exploration der Rolle des Fußballs inmitten der Grausamkeit des Lagers. Erfahren Sie durch Biografien und Bilder, wie Fußball zur menschlichen Resilienz und Überlebenskraft beitrug.

DE

Weitere Informationen

Weitere Informationen finden Sie hier.

Datum

16.06.2024
14:00 - 16:00

Ort

KZ-Gedenkstätte Flossenbürg

Veranstaltung

Rundgang
Im Mittelpunkt steht das gemeinsame Lernen über die Geschichte des Ortes und seine historische Einordnung. Wir gestalten Rundgänge nicht als Monolog, sondern als einen Prozess offenen Lernens, in dem RundgangsleiterInnen und Teilnehmende wechselseitig in einen Dialog über die Geschichte treten können. Dadurch wird es den Besuchern möglich, den Rundgang entsprechend ihrer Interessen und Fragen an den Ort aktiv mitzugestalten.

DE

Weitere Informationen

Mehr Informationen finden Sie hier.

Datum

16.06.2024
14:00 - 17:00 Uhr

Ort

KZ-Gedenkstätte Dachau

München

Veranstaltung

Fußball im KZ Dachau | Rundgang
Neben der Geschichte des KZ Dachau wird es im Rundgang um Fußballspieler gehen, die während der NS-Zeit verfolgt wurden. Auch im KZ Dachau waren Spieler inhaftiert und es wurden sogar Fußballspiele ausgetragen. Wie dies mit der alltäglichen Gewalt zusammenpasste, ist ein zentrales Rundgangsthema.

DEEN

Weitere Informationen

Mehr Informationen finden Sie hier.

Datum

16.06.2024
14:30 - 16:00 Uhr

Ort

Gedenkstätte Steinwache

Dortmund

Veranstaltung

Dortmund und der Holocaust | Rundgang
In Spaziergang werden unterschiedliche Orte aufgesucht, die einen Bezug zur antisemitischen Verfolgung in den 1930er Jahren sowie zum Holocaust haben. Dabei wird deutlich, dass dieser „vor unser aller Haustür“ begann. Diesen und anderen Fragen werden wir gemeinsam nachgehen. Start im Hof der Steinwache.

DE

Weitere Informationen

Weitere Informationen finden Sie hier.

Kontakt: +49 231 50-25002, voos@mtdeatsnr.tdrd-ithadtcdadu

Datum

16.06.2024
15:30 Uhr

Ort

NS-Dokumentationszentrum der Stadt Köln (NS-DOK)

Köln

Veranstaltung

Der Sportpark Müngersdorf in der NS-Zeit | Rundgang
Wo im Juni 2024 die Fußball-EM-Spiele stattfinden, fanden zur NS-Zeit Sportfeste und Wettkämpfe statt. Länderspiele und weitere Begegnungen zogen auch damals Zehntausende Besucher*innen in ihren Bann. Jüdische Vereinsmitglieder und Zuschauer*innen wurden jedoch rasch ausgeschlossen. Lernen Sie in diesem Rundgang die Geschichte des Sportparks und des Deportationslagers Müngersdorf kennen.

DE

Weitere Informationen

KVB Station „RheinEnergieSTADION“
Ansprechperson ist Dirk Lukaßen: kdkera-u.ensasdldtkes.otnil@

Datum

17.06.2024
16:00 - 17:00 Uhr

Ort

Erinnerungsort Alter Schlachthof, Hochschule Düsseldorf

Düsseldorf

Veranstaltung

Der Erinnerungsort Alter Schlachthof | Rundgang
Offene Führungen durch die Ausstellung des Erinnerungsortes Alter Schlachthof an der HSD, zu mehreren Terminen und auf Englisch.

DEEN

Weitere Informationen

HSD, vor Gebäude 1, Münsterstraße 156, 40476 Düsseldorf

Weitere Informationen finden Sie hier.
Dr. Joachim Schröder
osrdeerfhrh-o.uesemhilcdj@ssaed.doc | +49 (0)211 4351-3370

Datum

18.06.2024
15:30 Uhr

Ort

NS-Dokumentationszentrum der Stadt Köln (NS-DOK)

Köln

Veranstaltung

Der Sportpark Müngersdorf in der NS-Zeit | Rundgang
Wo im Juni 2024 die Fußball-EM-Spiele stattfinden, fanden zur NS-Zeit Sportfeste und Wettkämpfe statt. Länderspiele und weitere Begegnungen zogen auch damals Zehntausende Besucher*innen in ihren Bann. Jüdische Vereinsmitglieder und Zuschauer*innen wurden jedoch rasch ausgeschlossen. Lernen Sie in diesem Rundgang die Geschichte des Sportparks und des Deportationslagers Müngersdorf kennen.

EN

Weitere Informationen

KVB Station „RheinEnergieSTADION“
Ansprechperson ist Dirk Lukaßen: kdkera-u.ensasdldtkes.otnil@

Datum

18.06.2024
16:00 - 17:00 Uhr

Ort

Erinnerungsort Hotel Silber

Stuttgart

Veranstaltung

Polizei und Verfolgung im NS | Rundgang
Der Rundgang in der Dauerausstellung thematisiert am Beispiel der Entwicklung der politischen Polizei die ideologische Durchdringung aller Lebensbereiche im NS. Dabei wird auch das Schicksal des von den Nationalsozialisten ermordeten jüdischen Schiedsrichters Julius Baumann (Stuttgarter Kickers) thematisiert.

DEEN

Weitere Informationen

Kooperation von Haus der Geschichte BW und Initiative Lern- und Gedenkort Hotel Silber

Mehr Informationen finden Sie hier.

Datum

19.06.2024
11:30

Ort

FC Schalke 04

Gelsenkirchen

Veranstaltung

Spurensuche – Jüdische Schicksale auf Schalke im Nationalsozialismus | Rundgang
Schalke 04 war im Dritten Reich einer der erfolgreichsten Fußballvereine Deutschlands Doch wie ist es seinen jüdischen Spielern, Funktionären, Unterstützern ergangen? Eine Spurensuche erzählt die Geschichte des Stadtteilclubs und der Ausgrenzung, Verfolgung und Vernichtung derer, die Tür an Tür mit ihm wohnten.

DE

Weitere Informationen

Anmeldung per E-Mail an: sce4.h0r@aiseveelkdc

Datum

19.06.2024
14:00 - 17:00 Uhr

Ort

KZ-Gedenkstätte Dachau

München

Veranstaltung

Fußball im KZ Dachau | Rundgang
Neben der Geschichte des KZ Dachau wird es im Rundgang um Fußballspieler gehen, die während der NS-Zeit verfolgt wurden. Auch im KZ Dachau waren Spieler inhaftiert und es wurden sogar Fußballspiele ausgetragen. Wie dies mit der alltäglichen Gewalt zusammenpasste, ist ein zentrales Rundgangsthema.

DEEN

Weitere Informationen

Mehr Informationen finden Sie hier.

Datum

20.06.2024
15:00 Uhr

Ort

Jüdisches Museum Frankfurt

Frankfurt

Veranstaltung

Jüdinnen und Juden im Sport | Rundgang

DE

Weitere Informationen

Datum

20.06.2024
18:00 - 20:30 Uhr

Ort

Stiftung Hamburger Gedenkstätten und Lernorte zur Erinnerung an die Opfer der NS-Verbrechen

Hamburg

Veranstaltung

Verfolgungsgeschichten im Nationalsozialismus am Beispiel des HSV | Rundgang
Die Geschichte des Hamburger Sport-Vereins ist eng verknüpft mit dem Hamburger Grindelviertel und seiner Umgebung. Bei einem Rundgang in Kooperation mit dem Netzwerk Erinnerungsarbeit (Zusammenschluss von HSVer*innen) werden die Biografien von verfolgten HSV-Mitgliedern erzählt und anhand ihrer Schicksale Themen wie Verfolgung, Widerstand, Flucht, Deportation und Ermordung im Nationalsozialismus behandelt.
Der Rundgang findet in englischer Sprache und kostenfrei statt.
Anmeldung online über unseren Veranstaltungskalender.

EN

Weitere Informationen

Treffpunkt: Theodor-Heuss-Platz 12 an der Tankstelle Shell gegenüber vom Bhf. Dammtor

Weitere Informationen finden Sie hier.

Datum

21.06.2024
11:00 - 12:00 Uhr

Ort

Erinnerungsort Alter Schlachthof, Hochschule Düsseldorf

Düsseldorf

Veranstaltung

Der Erinnerungsort Alter Schlachthof | Rundgang
Offene Führungen durch die Ausstellung des Erinnerungsortes Alter Schlachthof an der HSD, zu mehreren Terminen und auf Englisch.

DEEN

Weitere Informationen

HSD, vor Gebäude 1, Münsterstraße 156, 40476 Düsseldorf

Mehr Informationen finden Sie hier.
Dr. Joachim Schröder
osrdeerfhrh-o.uesemhilcdj@ssaed.doc | +49 (0)211 4351-3370


Datum

21.06.2024
15:30 Uhr

Ort

NS-Dokumentationszentrum der Stadt Köln (NS-DOK)

Köln

Veranstaltung

Der Sportpark Müngersdorf in der NS-Zeit | Rundgang
Wo im Juni 2024 die Fußball-EM-Spiele stattfinden, fanden zur NS-Zeit Sportfeste und Wettkämpfe statt. Länderspiele und weitere Begegnungen zogen auch damals Zehntausende Besucher*innen in ihren Bann. Jüdische Vereinsmitglieder und Zuschauer*innen wurden jedoch rasch ausgeschlossen. Lernen Sie in diesem Rundgang die Geschichte des Sportparks und des Deportationslagers Müngersdorf kennen.

EN

Weitere Informationen

KVB Station „RheinEnergieSTADION“
Ansprechperson ist Dirk Lukaßen: kdkera-u.ensasdldtkes.otnil@

Datum

22.06.2024
14:00 - 16:00

Ort

KZ-Gedenkstätte Flossenbürg

Veranstaltung

Rundgang
Im Mittelpunkt steht das gemeinsame Lernen über die Geschichte des Ortes und seine historische Einordnung. Wir gestalten Rundgänge nicht als Monolog, sondern als einen Prozess offenen Lernens, in dem RundgangsleiterInnen und Teilnehmende wechselseitig in einen Dialog über die Geschichte treten können. Dadurch wird es den Besuchern möglich, den Rundgang entsprechend ihrer Interessen und Fragen an den Ort aktiv mitzugestalten.

DE

Weitere Informationen

Mehr Informationen finden Sie hier.

Datum

23.06.2024
11:00 - 13:00 Uhr

Ort

Gedenkstätte und Museum Sachsenhausen

Berlin

Veranstaltung

Fußball im KZ Sachsenhausen | Rundgang
Die Fußball-Themenführung in Sachsenhausen ermöglicht eine tiefgreifende Exploration der Rolle des Fußballs inmitten der Grausamkeit des Lagers. Erfahren Sie durch Biografien und Bilder, wie Fußball zur menschlichen Resilienz und Überlebenskraft beitrug.

EN

Weitere Informationen

Weitere Informationen finden Sie hier.

Datum

23.06.2024
11:00 Uhr

Ort

NS-Dokumentationszentrum der Stadt Köln (NS-DOK)

Köln

Veranstaltung

Der Sportpark Müngersdorf in der NS-Zeit | Rundgang
Wo im Juni 2024 die Fußball-EM-Spiele stattfinden, fanden zur NS-Zeit Sportfeste und Wettkämpfe statt. Länderspiele und weitere Begegnungen zogen auch damals Zehntausende Besucher*innen in ihren Bann. Jüdische Vereinsmitglieder und Zuschauer*innen wurden jedoch rasch ausgeschlossen. Lernen Sie in diesem Rundgang die Geschichte des Sportparks und des Deportationslagers Müngersdorf kennen.

DE

Weitere Informationen

KVB Station „RheinEnergieSTADION“
Ansprechperson ist Dirk Lukaßen: kdkera-u.ensasdldtkes.otnil@

Datum

23.06.2024
11:00 - 13:30 Uhr

Ort

Gedenkstätte Buchenwald

Veranstaltung

Fußball und Buchenwald | Rundgang
Anhand der eigens zur EURO erarbeiteten Outdoor-Ausstellung führt der Themen-Rundgang zu verschiedenen Stätten Buchenwalds, die den Fußball im Nationalsozialismus beleuchten: Verfolgte Vereinsfunktionäre und Fußballer, Spiele im Lager und SS-Mannschaften, die am „normalen“ Spielbetrieb teilnahmen.

DE

Weitere Informationen

Treffpunkt: Information der Gedenkstätte Buchenwald

Tickets: 7 Euro, ermäßigt 3 Euro
Dauer: ca. 2,5 Stunden
Tickets sind an der Information am Parkplatz erhältlich. Bitte kaufen Sie Ihr Ticket mindestens 15 Minuten vor Beginn des Rundgangs.
Eine vorherige Reservierung ist telefonisch möglich unter 03643/745 500 oder per E-Mail an l.uinfnboaicecwweaddm-blahweuen@drh.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Datum

23.06.2024
13:00 Uhr

Ort

Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit

Berlin

Veranstaltung

Ganz Europa kickte in Berlin. Fußball und NS-Zwangsarbeit | Rundgang
Fußballspiele erweckten den Anschein von Normalität. Doch wer durfte spielen und wer wurde ausgegrenzt? Viele Spieler stammten aus einer kaum bekannten Opfergruppe: Den zivilen Zwangsarbeitern. Die Ausstellung zeigt ihre Geschichten und die rassistische Ideologie, die dem System zu Grunde lag.

DE

Weitere Informationen

Öffentliche Führung

Datum

23.06.2024
14:00 - 16:00 Uhr

Ort

Gedenkstätte und Museum Sachsenhausen

Berlin

Veranstaltung

Fußball im KZ Sachsenhausen | Rundgang
Die Fußball-Themenführung in Sachsenhausen ermöglicht eine tiefgreifende Exploration der Rolle des Fußballs inmitten der Grausamkeit des Lagers. Erfahren Sie durch Biografien und Bilder, wie Fußball zur menschlichen Resilienz und Überlebenskraft beitrug.

DE

Weitere Informationen

Weitere Informationen finden Sie hier.

Datum

23.06.2024
14:00 - 16:00

Ort

KZ-Gedenkstätte Flossenbürg

Veranstaltung

Rundgang
Im Mittelpunkt steht das gemeinsame Lernen über die Geschichte des Ortes und seine historische Einordnung. Wir gestalten Rundgänge nicht als Monolog, sondern als einen Prozess offenen Lernens, in dem RundgangsleiterInnen und Teilnehmende wechselseitig in einen Dialog über die Geschichte treten können. Dadurch wird es den Besuchern möglich, den Rundgang entsprechend ihrer Interessen und Fragen an den Ort aktiv mitzugestalten.

DE

Weitere Informationen

Mehr Informationen finden Sie hier.

Datum

23.06.2024
14:30 - 16:00 Uhr

Ort

Gedenkstätte Steinwache

Dortmund

Veranstaltung

Geschichte der Steinwache | Rundgang
1928-1958 Dortmunder Polizeigefängnis und wichtigster Ort nationalsozialistischer Verfolgung, befindet sich heute im Gebäude Steinstraße 50 die Mahn- und Gedenkstätte Steinwache. Im Rahmen der Führung werden das Haus, seine Geschichte und die Dauerausstellung „Wiederstand und Verfolgung 1933-1945“ vorgestellt.

EN

Weitere Informationen

Weitere Informationen finden Sie hier.

Kontakt: +49 231 50-25002, voos@mtdeatsnr.tdrd-ithadtcdadu

Datum

24.06.2024
14:00 - 17:00 Uhr

Ort

KZ-Gedenkstätte Dachau

München

Veranstaltung

Fußball im KZ Dachau | Rundgang
Neben der Geschichte des KZ Dachau wird es im Rundgang um Fußballspieler gehen, die während der NS-Zeit verfolgt wurden. Auch im KZ Dachau waren Spieler inhaftiert und es wurden sogar Fußballspiele ausgetragen. Wie dies mit der alltäglichen Gewalt zusammenpasste, ist ein zentrales Rundgangsthema.

DEEN

Weitere Informationen

Mehr Informationen finden Sie hier.

Datum

24.06.2024
15:30 Uhr

Ort

NS-Dokumentationszentrum der Stadt Köln (NS-DOK)

Köln

Veranstaltung

Der Sportpark Müngersdorf in der NS-Zeit | Rundgang
Wo im Juni 2024 die Fußball-EM-Spiele stattfinden, fanden zur NS-Zeit Sportfeste und Wettkämpfe statt. Länderspiele und weitere Begegnungen zogen auch damals Zehntausende Besucher*innen in ihren Bann. Jüdische Vereinsmitglieder und Zuschauer*innen wurden jedoch rasch ausgeschlossen. Lernen Sie in diesem Rundgang die Geschichte des Sportparks und des Deportationslagers Müngersdorf kennen.

EN

Weitere Informationen

KVB Station „RheinEnergieSTADION“
Ansprechperson ist Dirk Lukaßen: kdkera-u.ensasdldtkes.otnil@

Datum

24.06.2024
16:00 - 17:00 Uhr

Ort

Erinnerungsort Alter Schlachthof, Hochschule Düsseldorf

Düsseldorf

Veranstaltung

Der Erinnerungsort Alter Schlachthof | Rundgang
Offene Führungen durch die Ausstellung des Erinnerungsortes Alter Schlachthof an der HSD, zu mehreren Terminen und auf Englisch.

DEEN

Weitere Informationen

HSD, vor Gebäude 1, Münsterstraße 156, 40476 Düsseldorf

Mehr Informationen finden Sie hier.
Dr. Joachim Schröder
osrdeerfhrh-o.uesemhilcdj@ssaed.doc | +49 (0)211 4351-3370


Datum

24.06.2024
19:00 - 21:00 Uhr

Ort

Stiftung Hamburger Gedenkstätten und Lernorte zur Erinnerung an die Opfer der NS-Verbrechen

Hamburg

Veranstaltung

Von einem Ort des Jubels zu einem Ort des Unrechts | Abendveranstaltung
Das partizipative Projekt „Von einem Ort des Jubels zu einem Ort des Unrechts“ (vorgestellt von Bastian Satthoff ) wirft einen ungewohnten Blick auf Sport- und Fußballplätze: Menschen aus Vereinen, Fanszenen und Bürgervereinen sowie interessierte Einzelpersonen erforschen die Geschichte von Zwangsarbeitslagern auf Fußball- und Sportplätzen in Deutschland und Österreich.

DE

Weitere Informationen

Treffpunkt: Mahnmal St. Nikolai - Museum, Willy-Brandt-Str. 60, 20457 Hamburg

Weitere Informationen finden Sie hier.

Datum

25.06.2024
11:30

Ort

FC Schalke 04

Gelsenkirchen

Veranstaltung

Spurensuche – Jüdische Schicksale auf Schalke im Nationalsozialismus | Rundgang
Schalke 04 war im Dritten Reich einer der erfolgreichsten Fußballvereine Deutschlands Doch wie ist es seinen jüdischen Spielern, Funktionären, Unterstützern ergangen? Eine Spurensuche erzählt die Geschichte des Stadtteilclubs und der Ausgrenzung, Verfolgung und Vernichtung derer, die Tür an Tür mit ihm wohnten.

DE

Weitere Informationen

Anmeldung per E-Mail an: sce4.h0r@aiseveelkdc

Datum

25.06.2024
12:30 - 15:30 Uhr

Ort

KZ-Gedenkstätte Dachau

München

Veranstaltung

Fußball im KZ Dachau | Rundgang
Neben der Geschichte des KZ Dachau wird es im Rundgang um Fußballspieler gehen, die während der NS-Zeit verfolgt wurden. Auch im KZ Dachau waren Spieler inhaftiert und es wurden sogar Fußballspiele ausgetragen. Wie dies mit der alltäglichen Gewalt zusammenpasste, ist ein zentrales Rundgangsthema.

DEEN

Weitere Informationen

Mehr Informationen finden Sie hier.

Datum

25.06.2024
14:30 - 17:00 Uhr

Ort

Erinnerungsort Hotel Silber

Stuttgart

Veranstaltung

Fußball in Stuttgart im Nationalsozialismus | Vortrag, Stadterkundung, Busfahrt
Mit der „Stuttgarter Erklärung“ wurden 1933 sofort nach der Machtübernahme der Nationalsozialisten jüdische Spieler und Funktionäre aus den Fußballvereinen ausgeschlossen. Bei der Stadtrundfahrt besuchen wir Orte in der Stadt, die für den Fußball im NS eine wichtige Rolle spielten.

DEEN

Weitere Informationen

Weitere Informationen finden Sie hier.

Datum

25.06.2024
14:30 - 17:00 Uhr

Ort

NS-Dokumentationsstelle Krefeld

Veranstaltung

„Nur für Arier“? I Workshop

Im Workshop behandeln wir den Ausschluss von Sportler:innen aus den Turn- und Sportvereinen in Krefeld während der NS-Zeit sowie ihre Ausgrenzung aus dem alltäglichen Leben.

Neben den feststehenden Terminen gibt es den Workshop auch nach Vereinbarung.

Weitere Informationen finden Sie hier.

DE

Weitere Informationen

Anmeldung: rddnodeee-u@fk.lsk
02151 / 861964

Datum

26.06.2024

Ort

Gedenkstätte Bergen-Belsen

Veranstaltung

Football Contact Zones I Pop-Up-Angebot

Die Football Contact Zones werden als Pop-Up-Angebot zwischen ein und zwei Tagen im öffentlichen Raum errichtet. Sie beinhalten vier verschiedene Stationen, an denen die Fragestellungen des Projekts mit unterschiedlichen Perspektiven aus dem Fußball ergänzt werden.

Was hat Politik mit Fußball zu tun?

Welche Rolle spielen (demokratische) Werte im Fußballalltag?

Welche Rolle spielt Nationalismus in Fußball-Europa?

Welche gesellschaftlichen Gruppen kämpfen im Fußball um Anerkennung und Zugehörigkeit?

Wie lassen sich positive Kräfte im Sport stärken?

Die Gedenkstätte Bergen-Belsen kooperiert bei dem Projekt mit Makkabi Deutschland e.V. und dem Institut für Didaktik der Demokratie der Universität Hannover sowie mit weiteren Partner_innen in den einzelnen Veranstaltungsorten.

Mehr Informationen finden Sie hier.

DEEN

Weitere Informationen

Veranstaltungsort: Fan Zone Mainufer (Stände des Eintracht Frankfurt Museums)

Datum

27.06.2024
15:00 Uhr

Ort

Jüdisches Museum Frankfurt

Frankfurt

Veranstaltung

Jüdinnen und Juden im Sport | Rundgang

DE

Weitere Informationen

Datum

28.06.2024
15:30 Uhr

Ort

NS-Dokumentationszentrum der Stadt Köln (NS-DOK)

Köln

Veranstaltung

Der Sportpark Müngersdorf in der NS-Zeit | Rundgang
Wo im Juni 2024 die Fußball-EM-Spiele stattfinden, fanden zur NS-Zeit Sportfeste und Wettkämpfe statt. Länderspiele und weitere Begegnungen zogen auch damals Zehntausende Besucher*innen in ihren Bann. Jüdische Vereinsmitglieder und Zuschauer*innen wurden jedoch rasch ausgeschlossen. Lernen Sie in diesem Rundgang die Geschichte des Sportparks und des Deportationslagers Müngersdorf kennen.

DE

Weitere Informationen

KVB Station „RheinEnergieSTADION“
Ansprechperson ist Dirk Lukaßen: kdkera-u.ensasdldtkes.otnil@

Datum

29.06.2024
11:30

Ort

FC Schalke 04

Gelsenkirchen

Veranstaltung

Spurensuche – Jüdische Schicksale auf Schalke im Nationalsozialismus | Rundgang
Schalke 04 war im Dritten Reich einer der erfolgreichsten Fußballvereine Deutschlands Doch wie ist es seinen jüdischen Spielern, Funktionären, Unterstützern ergangen? Eine Spurensuche erzählt die Geschichte des Stadtteilclubs und der Ausgrenzung, Verfolgung und Vernichtung derer, die Tür an Tür mit ihm wohnten.

DE

Weitere Informationen

Anmeldung per E-Mail an: sce4.h0r@aiseveelkdc

Datum

29.06.2024
14:00 - 16:30 Uhr

Ort

Stiftung Hamburger Gedenkstätten und Lernorte zur Erinnerung an die Opfer der NS-Verbrechen

Hamburg

Veranstaltung

Vom Stadthaus zum Millerntor | Rundgang
Wie verhielten sich Fußballvereine wie der FC St. Pauli im Nationalsozialismus und wie seine Mitglieder? Der Rundgang führt vom Geschichtsort Stadthaus durch die Hamburg-Neustadt nach St. Pauli. Er kommt an Stätten des Naziterrors in den Jahren 1933 bis 1945, aber auch an Orte des Widerstands.

Anmeldung online über unseren Veranstaltungskalender.

DE

Weitere Informationen

Treffpunkt: Geschichtsort Stadthaus, Stadthausbrücke 6, 20355 Hamburg

Weitere Informationen finden Sie hier.

Datum

29.06.2024
14:00 - 16:00

Ort

KZ-Gedenkstätte Flossenbürg

Veranstaltung

Rundgang
Im Mittelpunkt steht das gemeinsame Lernen über die Geschichte des Ortes und seine historische Einordnung. Wir gestalten Rundgänge nicht als Monolog, sondern als einen Prozess offenen Lernens, in dem RundgangsleiterInnen und Teilnehmende wechselseitig in einen Dialog über die Geschichte treten können. Dadurch wird es den Besuchern möglich, den Rundgang entsprechend ihrer Interessen und Fragen an den Ort aktiv mitzugestalten.

DE

Weitere Informationen

Mehr Informationen finden Sie hier.

Datum

29.06.2024
14:00

Ort

FC Schalke 04

Gelsenkirchen

Veranstaltung

Spurensuche – Jüdische Schicksale auf Schalke im Nationalsozialismus | Rundgang
Schalke 04 war im Dritten Reich einer der erfolgreichsten Fußballvereine Deutschlands Doch wie ist es seinen jüdischen Spielern, Funktionären, Unterstützern ergangen? Eine Spurensuche erzählt die Geschichte des Stadtteilclubs und der Ausgrenzung, Verfolgung und Vernichtung derer, die Tür an Tür mit ihm wohnten.

DE

Weitere Informationen

Anmeldung per E-Mail an: sce4.h0r@aiseveelkdc

Datum

29.06.2024
14:00 - 16:00 Uhr

Ort

KZ-Gedenkstätte Dachau

München

Veranstaltung

Fußball im KZ Dachau I Rundgang

Die gedankliche Verknüpfung von Fußball und dem menschenverachtenden System der Konzentrationslager ist im ersten Moment nur sehr schwer möglich. Allerdings wurden schon 1933 Aufnahmen von fußballspielenden Häftlingen im KZ Dachau für propagandistische Zwecke missbraucht. In den letzten drei Kriegsjahren versuchte die SS durch die Erlaubnis zum Fußballspielen die Arbeitsmotivation der Gefangenen zu erhöhen. Gleichzeitig waren die Gefangenen jedoch stets dem Terror im Lager ausgesetzt

Im Rundgang werden auch ausgewählte Biografien bekannter Häftlinge aus dem Bereich Fußball vorgestellt.

Referent Klaus Schultz, ehemaliger Diakon der Versöhnungskirche in der KZ-Gedenkstätte Dachau; Andreas Wittner, langjähriger Archivar des FC Bayern München

Treffpunkt Besucherzentrum der KZ-Gedenkstätte Dachau

Teilnehmer/-innen max. 30 Teilnehmende

Kosten  4 Euro / 2 Euro ermäßigt (mit Schwerbehindertenausweis) pro Person

Der Themenrundgang ist barrierefrei zugänglich.
Das Angebot ist nicht geeignet für Personen unter 13 Jahren.

DE

Weitere Informationen

Anmeldung Anmeldung über die Münchner Volkshochschule, die Volkshochschule Eching oder am Veranstaltungstag an der Infotheke des Besucherzentrums der KZ-Gedenkstätte Dachau bis spätestens 13:45 Uhr

Datum

29.06.2024
15:30 Uhr

Ort

NS-Dokumentationszentrum der Stadt Köln (NS-DOK)

Köln

Veranstaltung

Der Sportpark Müngersdorf in der NS-Zeit | Rundgang
Wo im Juni 2024 die Fußball-EM-Spiele stattfinden, fanden zur NS-Zeit Sportfeste und Wettkämpfe statt. Länderspiele und weitere Begegnungen zogen auch damals Zehntausende Besucher*innen in ihren Bann. Jüdische Vereinsmitglieder und Zuschauer*innen wurden jedoch rasch ausgeschlossen. Lernen Sie in diesem Rundgang die Geschichte des Sportparks und des Deportationslagers Müngersdorf kennen.

EN

Weitere Informationen

KVB Station „RheinEnergieSTADION“
Ansprechperson ist Dirk Lukaßen: kdkera-u.ensasdldtkes.otnil@

Datum

30.06.2024
11:00 - 13:00 Uhr

Ort

Gedenkstätte und Museum Sachsenhausen

Berlin

Veranstaltung

Fußball im KZ Sachsenhausen | Rundgang
Die Fußball-Themenführung in Sachsenhausen ermöglicht eine tiefgreifende Exploration der Rolle des Fußballs inmitten der Grausamkeit des Lagers. Erfahren Sie durch Biografien und Bilder, wie Fußball zur menschlichen Resilienz und Überlebenskraft beitrug.

EN

Weitere Informationen

Weitere Informationen finden Sie hier.

Datum

30.06.2024
11:00 - 13:30 Uhr

Ort

Gedenkstätte Buchenwald

Veranstaltung

Fußball und Buchenwald | Rundgang
Anhand der eigens zur EURO erarbeiteten Outdoor-Ausstellung führt der Themen-Rundgang zu verschiedenen Stätten Buchenwalds, die den Fußball im Nationalsozialismus beleuchten: Verfolgte Vereinsfunktionäre und Fußballer, Spiele im Lager und SS-Mannschaften, die am „normalen“ Spielbetrieb teilnahmen.

DE

Weitere Informationen

Treffpunkt: Information der Gedenkstätte Buchenwald

Tickets: 7 Euro, ermäßigt 3 Euro
Dauer: ca. 2,5 Stunden
Tickets sind an der Information am Parkplatz erhältlich. Bitte kaufen Sie Ihr Ticket mindestens 15 Minuten vor Beginn des Rundgangs.
Eine vorherige Reservierung ist telefonisch möglich unter 03643/745 500 oder per E-Mail an l.uinfnboaicecwweaddm-blahweuen@drh.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Datum

30.06.2024
13:00 Uhr

Ort

Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit

Berlin

Veranstaltung

Ganz Europa kickte in Berlin. Fußball und NS-Zwangsarbeit | Rundgang
Fußballspiele erweckten den Anschein von Normalität. Doch wer durfte spielen und wer wurde ausgegrenzt? Viele Spieler stammten aus einer kaum bekannten Opfergruppe: Den zivilen Zwangsarbeitern. Die Ausstellung zeigt ihre Geschichten und die rassistische Ideologie, die dem System zu Grunde lag.

EN

Weitere Informationen

Öffentliche Führung

Datum

30.06.2024
14:00 - 16:30 Uhr

Ort

Stiftung Hamburger Gedenkstätten und Lernorte zur Erinnerung an die Opfer der NS-Verbrechen

Hamburg

Veranstaltung

Vom Stadthaus zum Millerntor | Rundgang
Wie verhielten sich Fußballvereine wie der FC St. Pauli im Nationalsozialismus und wie seine Mitglieder? Der Rundgang führt vom Geschichtsort Stadthaus durch die Hamburg-Neustadt nach St. Pauli. Er kommt an Stätten des Naziterrors in den Jahren 1933 bis 1945, aber auch an Orte des Widerstands.

Anmeldung online über unseren Veranstaltungskalender.

Weitere Informationen

Treffpunkt: Geschichtsort Stadthaus, Stadthausbrücke 6, 20355 Hamburg

Weitere Informationen finden Sie hier.

Datum

30.06.2024
14:00 - 16:00 Uhr

Ort

Gedenkstätte und Museum Sachsenhausen

Berlin

Veranstaltung

Fußball im KZ Sachsenhausen | Rundgang
Die Fußball-Themenführung in Sachsenhausen ermöglicht eine tiefgreifende Exploration der Rolle des Fußballs inmitten der Grausamkeit des Lagers. Erfahren Sie durch Biografien und Bilder, wie Fußball zur menschlichen Resilienz und Überlebenskraft beitrug.

DE

Weitere Informationen

Weitere Informationen finden Sie hier.

Datum

30.06.2024
14:00 - 16:00

Ort

KZ-Gedenkstätte Flossenbürg

Veranstaltung

Rundgang
Im Mittelpunkt steht das gemeinsame Lernen über die Geschichte des Ortes und seine historische Einordnung. Wir gestalten Rundgänge nicht als Monolog, sondern als einen Prozess offenen Lernens, in dem RundgangsleiterInnen und Teilnehmende wechselseitig in einen Dialog über die Geschichte treten können. Dadurch wird es den Besuchern möglich, den Rundgang entsprechend ihrer Interessen und Fragen an den Ort aktiv mitzugestalten.

DE

Weitere Informationen

Mehr Informationen finden Sie hier.

Datum

30.06.2024
14:30 - 16:00 Uhr

Ort

Gedenkstätte Steinwache

Dortmund

Veranstaltung

Geschichte der Steinwache | Rundgang
1928-1958 Dortmunder Polizeigefängnis und wichtigster Ort nationalsozialistischer Verfolgung, befindet sich heute im Gebäude Steinstraße 50 die Mahn- und Gedenkstätte Steinwache. Im Rahmen der Führung werden das Haus, seine Geschichte und die Dauerausstellung „Wiederstand und Verfolgung 1933-1945“ vorgestellt.

EN

Weitere Informationen

Weitere Informationen finden Sie hier.

Kontakt: +49 231 50-25002, voos@mtdeatsnr.tdrd-ithadtcdadu

Datum

30.06.2024
15:00 - 17:00 Uhr

Ort

Wewelsburg 1933 – 1945
Erinnerungs- und Gedenkstätte

Veranstaltung

Rundgang
Führungen (auf Deutsch und Englisch) durch die Ausstellung zum Fußball im Nationalsozialismus für Erwachsene und Jugendliche ab 15 Jahren

DEEN

Weitere Informationen

Kreismuseum Wewelsburg
Erinnerungs- und Gedenkstätte Wewelsburg 1933 – 1945
Burgwall 19
33142 Büren-Wewelsburg
 
Tel. 02955 7622-0
E-Mail: e.wuelosnbr@fedwig

Weitere Informationen finden Sie hier.

Datum

01.07.2024
14:00 - 15:00 Uhr

Ort

Erinnerungsort Alter Schlachthof, Hochschule Düsseldorf

Düsseldorf

Veranstaltung

Der Erinnerungsort Alter Schlachthof | Rundgang
Offene Führungen durch die Ausstellung des Erinnerungsortes Alter Schlachthof an der HSD, zu mehreren Terminen und auf Englisch.

DEEN

Weitere Informationen

HSD, vor Gebäude 1, Münsterstraße 156, 40476 Düsseldorf

Mehr Informationen finden Sie hier.
Dr. Joachim Schröder
osrdeerfhrh-o.uesemhilcdj@ssaed.doc | +49 (0)211 4351-3370


Datum

01.07.2024
14:00 - 17:00 Uhr

Ort

KZ-Gedenkstätte Dachau

München

Veranstaltung

Fußball im KZ Dachau | Rundgang
Neben der Geschichte des KZ Dachau wird es im Rundgang um Fußballspieler gehen, die während der NS-Zeit verfolgt wurden. Auch im KZ Dachau waren Spieler inhaftiert und es wurden sogar Fußballspiele ausgetragen. Wie dies mit der alltäglichen Gewalt zusammenpasste, ist ein zentrales Rundgangsthema.

DEEN

Weitere Informationen

Mehr Informationen finden Sie hier.

Datum

01.07.2024
19:00 - 21:00 Uhr

Ort

Stiftung Hamburger Gedenkstätten und Lernorte zur Erinnerung an die Opfer der NS-Verbrechen

Hamburg

Veranstaltung

Eine Reise durch die Geschichte des jüdischen Fußballs in Hamburg | Abendveranstaltung
In den ersten Jahrzehnten der deutschen Fußballgeschichte waren viele jüdische Männer Teil der Fußballkultur. Nur wenige Wochen nach der Machtübernahme 1933 durch die Nationalsozialisten begannen viele deutsche Turn- und Sportvereine mit dem freiwilligen Ausschluss ihrer jüdischen Mitglieder. Der Vortrag von Lorenz Peiffer begibt sich auf die Suche nach jüdischen Spuren in der Hamburger Fußballgeschichte.

DE

Weitere Informationen

Mahnmal St. Nikolai - Museum, Willy-Brandt-Str. 60, 20457 Hamburg

Weitere Informationen finden Sie hier.

Datum

03.07.2024
12:00 - 17:00 Uhr

Ort

Gedenkstätte Bergen-Belsen

Veranstaltung

Football Contact Zones I Pop-Up-Angebot

Die Football Contact Zones werden als Pop-Up-Angebot zwischen ein und zwei Tagen im öffentlichen Raum errichtet. Sie beinhalten vier verschiedene Stationen, an denen die Fragestellungen des Projekts mit unterschiedlichen Perspektiven aus dem Fußball ergänzt werden.

Was hat Politik mit Fußball zu tun?

Welche Rolle spielen (demokratische) Werte im Fußballalltag?

Welche Rolle spielt Nationalismus in Fußball-Europa?

Welche gesellschaftlichen Gruppen kämpfen im Fußball um Anerkennung und Zugehörigkeit?

Wie lassen sich positive Kräfte im Sport stärken?

Die Gedenkstätte Bergen-Belsen kooperiert bei dem Projekt mit Makkabi Deutschland e.V. und dem Institut für Didaktik der Demokratie der Universität Hannover sowie mit weiteren Partner_innen in den einzelnen Veranstaltungsorten.

Mehr Informationen finden Sie hier.

DEEN

Weitere Informationen

Veranstaltungsort: Deutsches Fußballmuseum, Platz der Deutschen Einheit 1, 44137 Dortmund

Datum

03.07.2024
14:00 - 16:00

Ort

KZ-Gedenkstätte Flossenbürg

Veranstaltung

Rundgang
Im Mittelpunkt steht das gemeinsame Lernen über die Geschichte des Ortes und seine historische Einordnung. Wir gestalten Rundgänge nicht als Monolog, sondern als einen Prozess offenen Lernens, in dem RundgangsleiterInnen und Teilnehmende wechselseitig in einen Dialog über die Geschichte treten können. Dadurch wird es den Besuchern möglich, den Rundgang entsprechend ihrer Interessen und Fragen an den Ort aktiv mitzugestalten.

DE

Weitere Informationen

Mehr Informationen finden Sie hier.

Datum

03.07.2024
18:00 - 20:30 Uhr

Ort

Stiftung Hamburger Gedenkstätten und Lernorte zur Erinnerung an die Opfer der NS-Verbrechen

Hamburg

Veranstaltung

Verfolgungsgeschichten im Nationalsozialismus am Beispiel des HSV | Rundgang
Die Geschichte des Hamburger Sport-Vereins ist eng verknüpft mit dem Hamburger Grindelviertel und seiner Umgebung. Bei einem Rundgang in Kooperation mit dem Netzwerk Erinnerungsarbeit (Zusammenschluss von HSVer*innen) werden die Biografien von verfolgten HSV-Mitgliedern erzählt und anhand ihrer Schicksale Themen wie Verfolgung, Widerstand, Flucht, Deportation und Ermordung im Nationalsozialismus behandelt.
Anmeldung online über unseren Veranstaltungskalender.

DE

Weitere Informationen

Treffpunkt: Theodor-Heuss-Platz 12 an der Tankstelle Shell gegenüber vom Bf. Dammtor

Weitere Informationen finden Sie hier.

Datum

03.07.2024
18:30 Uhr

Ort

Erinnerungsort Alter Schlachthof, Hochschule Düsseldorf

Düsseldorf

Veranstaltung

Ivo Schricker | Abendveranstaltung
Dr. Henry Wahlig (Deutsches Fußball-Museum) erläutert in seinem Vortrag die Bedeutung von Ivo Schricker, einem vergessenen Fußball-Kosmopoliten, der sich gegen den NS stellte und entscheidend für die Fußball-Weltmeisterschaften war.

In Kooperation mit der Mahn- und Gedenkstätte Düsseldorf.

DE

Weitere Informationen

Beatrice-Strauss Bildungszentrum, Marktstraße 2, 40213 Düsseldorf

Mehr Informationen finden Sie hier.
Dr. Joachim Schröder
osrdeerfhrh-o.uesemhilcdj@ssaed.doc | +49 (0)211 4351-3370

Datum

03.07.2024
18:30 Uhr

Ort

Mahn- und Gedenkstätte Düsseldorf

Düsseldorf

Veranstaltung

Ivo Schricker | Abendveranstaltung
Dr. Henry Wahlig (Deutsches Fußball-Museum) erläutert in seinem Vortrag die Bedeutung von Ivo Schricker, einem vergessenen Fußball-Kosmopoliten, der sich gegen den NS stellte und entscheidend für die Fußball-Weltmeisterschaften war.

In Kooperation mit dem Erinnerungsort Alter Schlachthof.


DE

Weitere Informationen

Beatrice-Strauss Bildungszentrum, Marktstraße 2, 40213 Düsseldorf
Astrid Hirsch-von Borries
bcsdrdohrrdofsvirsi.eeltsn@ahruieos.ed
+49 (0) 211 89 96663

Mehr Informationen finden Sie hier.

Datum

04.07.2024
11:00 - 16:00 Uhr

Ort

Gedenkstätte Bergen-Belsen

Veranstaltung

Football Contact Zones I Pop-Up-Angebot

Die Football Contact Zones werden als Pop-Up-Angebot zwischen ein und zwei Tagen im öffentlichen Raum errichtet. Sie beinhalten vier verschiedene Stationen, an denen die Fragestellungen des Projekts mit unterschiedlichen Perspektiven aus dem Fußball ergänzt werden.

Was hat Politik mit Fußball zu tun?

Welche Rolle spielen (demokratische) Werte im Fußballalltag?

Welche Rolle spielt Nationalismus in Fußball-Europa?

Welche gesellschaftlichen Gruppen kämpfen im Fußball um Anerkennung und Zugehörigkeit?

Wie lassen sich positive Kräfte im Sport stärken?

Die Gedenkstätte Bergen-Belsen kooperiert bei dem Projekt mit Makkabi Deutschland e.V. und dem Institut für Didaktik der Demokratie der Universität Hannover sowie mit weiteren Partner_innen in den einzelnen Veranstaltungsorten.

Mehr Informationen finden Sie hier.

DEEN

Weitere Informationen

Veranstaltungsort: Deutsches Fußballmuseum, Platz der Deutschen Einheit 1, 44137 Dortmund

Datum

04.07.2024
16:00 - 17:00 Uhr

Ort

Erinnerungsort Hotel Silber

Stuttgart

Veranstaltung

Polizei und Verfolgung im NS | Rundgang
Der Rundgang in der Dauerausstellung thematisiert am Beispiel der Entwicklung der politischen Polizei die ideologische Durchdringung aller Lebensbereiche im NS. Dabei wird auch das Schicksal des von den Nationalsozialisten ermordeten jüdischen Schiedsrichters Julius Baumann (Stuttgarter Kickers) thematisiert.

DEEN

Weitere Informationen

Kooperation von Haus der Geschichte BW und Initiative Lern- und Gedenkort Hotel Silber

Mehr Informationen finden Sie hier.

Datum

04.07.2024
18:00 - 19:00 Uhr

Ort

NS-Dokumentationsstelle Krefeld

Veranstaltung

"Mehr als nur ein Spiel - Fußball im Nationalsozialismus" I Rundgang

Neben den feststehenden Terminen gibt es die öffentliche Führung durch die Wanderausstellung auch nach Vereinbarung.

Weitere Informationen finden Sie hier.


DE

Weitere Informationen

Anmeldung: rddnodeee-u@fk.lsk
02151 / 861964

Datum

04.07.2024
18:30 Uhr

Ort

Erinnerungsort Alter Schlachthof, Hochschule Düsseldorf

Düsseldorf

Veranstaltung

Dokumentarfilm „Liga Terezín“ | Abendveranstaltung
Theresienstadt war das einzige Ghetto mit eigener Fußball-Liga. Die Nazis filmten Spiele zu Propagandazwecken. Als Filmemacher Oded Breda auf Bildern seinen Onkel entdeckte, wollte er mehr über diese Fußball-Liga erfahren. Mit einer Einführung von Joachim Schröder (Erinnerungsort Alter Schlachthof).

In Kooperation mit der Mahn- und Gedenkstätte Düsseldorf.

DE

Weitere Informationen

HSD, Gebäude 3, Raum E.001, Münsterstraße 156, 40476 Düsseldorf

Mehr Informationen finden Sie hier.
Dr. Joachim Schröder
osrdeerfhrh-o.uesemhilcdj@ssaed.doc | +49 (0)211 4351-3370


Datum

04.07.2024
18:30 Uhr

Ort

Mahn- und Gedenkstätte Düsseldorf

Düsseldorf

Veranstaltung

Dokumentarfilm „Liga Terezín“ | Abendveranstaltung
Theresienstadt war das einzige Ghetto mit eigener Fußball-Liga. Die Nazis filmten Spiele zu Propagandazwecken. Als Filmemacher Oded Breda auf Bildern seinen Onkel entdeckte, wollte er mehr über diese Fußball-Liga erfahren. Mit einer Einführung von Joachim Schröder (Erinnerungsort Alter Schlachthof).

In Kooperation mit dem Erinnerungsort Alter Schlachthof.


DE

Weitere Informationen

HSD, Gebäude 3, Raum E.001, Münsterstraße 156, 40476 Düsseldorf
Astrid Hirsch-von Borries
bcsdrdohrrdofsvirsi.eeltsn@ahruieos.ed
+49 (0) 211 89 96663

Mehr Informationen finden Sie hier.

Datum

06.07.2024
09:00 Uhr

Ort

Tüpfelhausen Familienzentrum

Leipzig

Veranstaltung

Fußballturniere um den Leo Bartfeld-Pokal und Rafe-Goldstein-Pokal
Am Samstag, 06. Juli, ab 09:00 Uhr finden die großen Jugendfußballturniere um den Max und Leo Bartfeld-Pokal sowie den Rafe-Goldstein-Pokal auf der großen Südkampfbahn des SV Eintracht Leipzig Süd (Raschwitzer Straße 17, 04279 Leipzig) statt. Dieses einzigartige Jugendfußballturnier dient nicht nur dem sportlichen Wettkampf, sondern auch als dialogische Plattform für Fußball und Erinnerung an den jüdischen Leipziger Fußballverein SK Bar Kochba Leipzig, welcher im Jahre 1939 unter der nationalsozialistischen Terror- und Gewaltherrschaft zwangsaufgelöst wurde. Viele Vereinsmitglieder wurden in der Shoa (auch Holocaust genannt) ermordet, während wenige unter Lebensgefahr erfolgreich in alle Teile dieser Erde fliehen konnten.
Es handelt sich beim 10. Internationalen Fußballbegegnungsfest um eine der größten internationalen Jugendbegegnungen Deutschlands. Unter anderem erwarten wir Jugendmannschaften aus der Ukraine, Israel, Armenien, der Tschechischen Republik, Zypern, Griechenland und Deutschland zum völkerverbindenden sportlichen Wettstreit.

DE

Weitere Informationen

Weitere Informationen finden Sie hier.

Datum

06.07.2024
14:00 - 17:00 Uhr

Ort

Stiftung Hamburger Gedenkstätten und Lernorte zur Erinnerung an die Opfer der NS-Verbrechen

Hamburg

Veranstaltung

Fußball im Konzentrationslager | Rundgang
Bis heute ist wenig bekannt, dass in Konzentrationslagern auch Fußball gespielt wurde. Die Fußballspiele von Häftlingen, die auf dem ehemaligen Appellplatz des KZ Neuengamme stattgefunden haben, bieten Anknüpfungspunkte, um über Arbeits- und Lebensbedingungen und Hierarchien im Lager zu sprechen.

DEEN

Weitere Informationen

Treffpunkt: Service-Point am Haupteingang der KZ-Gedenkstätte Neuengamme

Anmeldung online über unseren Veranstaltungskalender.
Kosten: 5,- €, ermäßigt: 3,- €

Weitere Informationen finden Sie hier.

Datum

06.07.2024
14:00 - 16:00

Ort

KZ-Gedenkstätte Flossenbürg

Veranstaltung

Rundgang
Im Mittelpunkt steht das gemeinsame Lernen über die Geschichte des Ortes und seine historische Einordnung. Wir gestalten Rundgänge nicht als Monolog, sondern als einen Prozess offenen Lernens, in dem RundgangsleiterInnen und Teilnehmende wechselseitig in einen Dialog über die Geschichte treten können. Dadurch wird es den Besuchern möglich, den Rundgang entsprechend ihrer Interessen und Fragen an den Ort aktiv mitzugestalten.

DE

Weitere Informationen

Mehr Informationen finden Sie hier.

Datum

07.07.2024
11:00 - 13:00 Uhr

Ort

Gedenkstätte und Museum Sachsenhausen

Berlin

Veranstaltung

Fußball im KZ Sachsenhausen | Rundgang
Die Fußball-Themenführung in Sachsenhausen ermöglicht eine tiefgreifende Exploration der Rolle des Fußballs inmitten der Grausamkeit des Lagers. Erfahren Sie durch Biografien und Bilder, wie Fußball zur menschlichen Resilienz und Überlebenskraft beitrug.

EN

Weitere Informationen

Weitere Informationen finden Sie hier.

Datum

07.07.2024
11:00 - 13:30 Uhr

Ort

Gedenkstätte Buchenwald

Veranstaltung

Fußball und Buchenwald | Rundgang
Anhand der eigens zur EURO erarbeiteten Outdoor-Ausstellung führt der Themen-Rundgang zu verschiedenen Stätten Buchenwalds, die den Fußball im Nationalsozialismus beleuchten: Verfolgte Vereinsfunktionäre und Fußballer, Spiele im Lager und SS-Mannschaften, die am „normalen“ Spielbetrieb teilnahmen.

DE

Weitere Informationen

Treffpunkt: Information der Gedenkstätte Buchenwald

Tickets: 7 Euro, ermäßigt 3 Euro
Dauer: ca. 2,5 Stunden
Tickets sind an der Information am Parkplatz erhältlich. Bitte kaufen Sie Ihr Ticket mindestens 15 Minuten vor Beginn des Rundgangs.
Eine vorherige Reservierung ist telefonisch möglich unter 03643/745 500 oder per E-Mail an l.uinfnboaicecwweaddm-blahweuen@drh.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Datum

07.07.2024
13:00 Uhr

Ort

Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit

Berlin

Veranstaltung

Ganz Europa kickte in Berlin. Fußball und NS-Zwangsarbeit | Rundgang
Fußballspiele erweckten den Anschein von Normalität. Doch wer durfte spielen und wer wurde ausgegrenzt? Viele Spieler stammten aus einer kaum bekannten Opfergruppe: Den zivilen Zwangsarbeitern. Die Ausstellung zeigt ihre Geschichten und die rassistische Ideologie, die dem System zu Grunde lag.

EN

Weitere Informationen

Öffentliche Führung

Datum

07.07.2024
14:00 - 16:00 Uhr

Ort

Gedenkstätte und Museum Sachsenhausen

Berlin

Veranstaltung

Fußball im KZ Sachsenhausen | Rundgang
Die Fußball-Themenführung in Sachsenhausen ermöglicht eine tiefgreifende Exploration der Rolle des Fußballs inmitten der Grausamkeit des Lagers. Erfahren Sie durch Biografien und Bilder, wie Fußball zur menschlichen Resilienz und Überlebenskraft beitrug.

DE

Weitere Informationen

Weitere Informationen finden Sie hier.

Datum

07.07.2024
14:00 - 16:00

Ort

KZ-Gedenkstätte Flossenbürg

Veranstaltung

Rundgang
Im Mittelpunkt steht das gemeinsame Lernen über die Geschichte des Ortes und seine historische Einordnung. Wir gestalten Rundgänge nicht als Monolog, sondern als einen Prozess offenen Lernens, in dem RundgangsleiterInnen und Teilnehmende wechselseitig in einen Dialog über die Geschichte treten können. Dadurch wird es den Besuchern möglich, den Rundgang entsprechend ihrer Interessen und Fragen an den Ort aktiv mitzugestalten.

DE

Weitere Informationen

Mehr Informationen finden Sie hier.

Datum

07.07.2024
14:00 Uhr

Ort

Tüpfelhausen Familienzentrum

Leipzig

Veranstaltung

Blitz-Profiturnier
Am Sonntag, den 07. Juli, ab 14:00 Uhr, erwarten Sie weitere fesselnde Spiele beim Blitz-Profiturnier im traditionsreichen Alfred-Kunze-Sportpark zu Leipzig-Leutzsch (Am Sportpark 2, 04179 Leipzig). Die 1. Herrenmannschaften der gastgebenden BSG Chemie Leipzig werden jeweils einen hochkarätigen, internationalen Fußballverein aus Armenien, der Ukraine sowie aus Israel begrüßen. Diese Teams werden um den Sieg kämpfen und für mitreißende sportliche Momente sorgen.

DE

Weitere Informationen

Weitere Informationen finden Sie hier.

Datum

07.07.2024
14:30 - 16:00 Uhr

Ort

Gedenkstätte Steinwache

Dortmund

Veranstaltung

Geschichte der Steinwache | Rundgang
1928-1958 Dortmunder Polizeigefängnis und wichtigster Ort nationalsozialistischer Verfolgung, befindet sich heute im Gebäude Steinstraße 50 die Mahn- und Gedenkstätte Steinwache. Im Rahmen der Führung werden das Haus, seine Geschichte und die Dauerausstellung „Wiederstand und Verfolgung 1933-1945“ vorgestellt.

DE

Weitere Informationen

Weitere Informationen finden Sie hier.

Kontakt: +49 231 50-25002, voos@mtdeatsnr.tdrd-ithadtcdadu

Datum

08.07.2024
14:00 - 17:00 Uhr

Ort

KZ-Gedenkstätte Dachau

München

Veranstaltung

Fußball im KZ Dachau | Rundgang
Neben der Geschichte des KZ Dachau wird es im Rundgang um Fußballspieler gehen, die während der NS-Zeit verfolgt wurden. Auch im KZ Dachau waren Spieler inhaftiert und es wurden sogar Fußballspiele ausgetragen. Wie dies mit der alltäglichen Gewalt zusammenpasste, ist ein zentrales Rundgangsthema.

DEEN

Weitere Informationen

Mehr Informationen finden Sie hier.

Datum

08.07.2024
18:00 - 20:00 Uhr

Ort

Stiftung Hamburger Gedenkstätten und Lernorte zur Erinnerung an die Opfer der NS-Verbrechen

Hamburg

Veranstaltung

Erinnerungsarbeit im Fußball – im Gespräch mit Paula Scholz von der KZ-Gedenkstätte Neuengamme | Abendveranstaltung
Ob das Netzwerk Erinnerungsarbeit beim HSV oder die Holocaustgedenktage des Fanladen St. Pauli – das Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus spielt im Kontext Fußball eine große Rolle. Im Geschichtsort Stadthaus sprechen wir mit Paula Scholz, verantwortlich für die Erwachsenenbildung in der KZ-Gedenkstätte Neuengamme, darüber, warum sich viele Menschen im Umfeld Fußball politisch engagieren und Erinnerungsarbeit betreiben.
Anmeldung über die Volkshochschule Hamburg.
Preis: 9,-€ (ermäßigt: 6,-€)

DE

Weitere Informationen

Geschichtsort Stadthaus, Stadthausbrücke 6, 20355 Hamburg

Weitere Informationen finden Sie hier.

Datum

09.07.2024
12:30 - 15:30 Uhr

Ort

KZ-Gedenkstätte Dachau

München

Veranstaltung

Fußball im KZ Dachau | Rundgang
Neben der Geschichte des KZ Dachau wird es im Rundgang um Fußballspieler gehen, die während der NS-Zeit verfolgt wurden. Auch im KZ Dachau waren Spieler inhaftiert und es wurden sogar Fußballspiele ausgetragen. Wie dies mit der alltäglichen Gewalt zusammenpasste, ist ein zentrales Rundgangsthema.

DEEN

Weitere Informationen

Mehr Informationen finden Sie hier.

Datum

10.07.2024
14:00 - 16:00

Ort

KZ-Gedenkstätte Flossenbürg

Veranstaltung

Rundgang
Im Mittelpunkt steht das gemeinsame Lernen über die Geschichte des Ortes und seine historische Einordnung. Wir gestalten Rundgänge nicht als Monolog, sondern als einen Prozess offenen Lernens, in dem RundgangsleiterInnen und Teilnehmende wechselseitig in einen Dialog über die Geschichte treten können. Dadurch wird es den Besuchern möglich, den Rundgang entsprechend ihrer Interessen und Fragen an den Ort aktiv mitzugestalten.

DE

Weitere Informationen

Mehr Informationen finden Sie hier.

Datum

11.07.2024
15:00 Uhr

Ort

Jüdisches Museum Frankfurt

Frankfurt

Veranstaltung

Jüdinnen und Juden im Sport | Rundgang

DE

Weitere Informationen

Datum

11.07.2024
18:30 Uhr

Ort

Erinnerungsort Alter Schlachthof, Hochschule Düsseldorf

Düsseldorf

Veranstaltung

Jüdische Sportler:innen in NRW | Abendveranstaltung
In seinem Vortrag zeigt Dr. Lorenz Peiffer (Sporthistoriker) die Geschichte jüdischer Sportler:innen in NRW, ihre bedeutende Rolle im Sport und ihre Herausforderungen, besonders während der NS-Zeit.

In Kooperation mit der Mahn- und Gedenkstätte Düsseldorf.

DE

Weitere Informationen

Beatrice-Strauss Bildungszentrum, Marktstraße 2, 40213 Düsseldorf

Mehr Informationen finden Sie hier.
Dr. Joachim Schröder
osrdeerfhrh-o.uesemhilcdj@ssaed.doc | +49 (0)211 4351-3370


Datum

11.07.2024
18:30 Uhr

Ort

Mahn- und Gedenkstätte Düsseldorf

Düsseldorf

Veranstaltung

Jüdische Sportler:innen in NRW | Abendveranstaltung
In seinem Vortrag zeigt Dr. Lorenz Peiffer (Sporthistoriker) die Geschichte jüdischer Sportler:innen in NRW, ihre bedeutende Rolle im Sport und ihre Herausforderungen, besonders während der NS-Zeit.

In Kooperation mit dem Erinnerungsort Alter Schlachthof.


DE

Weitere Informationen

Beatrice-Strauss Bildungszentrum, Marktstraße 2, 40213 Düsseldorf
Astrid Hirsch-von Borries
bcsdrdohrrdofsvirsi.eeltsn@ahruieos.ed
+49 (0) 211 89 96663

Mehr Informationen finden Sie hier.

Datum

11.07.2024
19:00 Uhr

Ort

Jüdisches Museum Frankfurt

Frankfurt

Veranstaltung

In Bewegung: Jüdinnen und Juden im Fußball | Abendveranstaltung
Dass Frauen im Fußball mitunter erfolgreicher als Männer sind, hat sich schon länger herumgesprochen. Weniger hingegen, wer in der männerdominierten Domäne jüdisch ist. Anlässlich der Fußball-Europameisterschaft 2024 richten wir den Blick auf jüdische Fußballerinnen wie auch auf ihre männlichen Kollegen. Mit welchen Herausforderungen sehen sie sich konfrontiert? Haben die Erfahrungen, die sie im Feld machen, eine Auswirkung auf ihre Identität? Lassen sich Religiosität mit einem straffen Trainingsplan kombinieren? Und wie können Chancengleichheit und Inklusion zukünftig weiter ausgebaut werden?
Unsere renommierten Gäste geben Einblicke in ihre persönlichen Erfahrungen und diskutieren darüber, wie Fußball als Plattform für Integration, Empowerment und soziale Veränderung dienen kann.
Gäste: Alon Meyer (Präsident Makkabi Deutschland e.V.), Katharina Kiel (Technische Direktorin Eintracht Frankfurt) und N.N.
Moderiert wird das Gespräch von Jacqueline Dreyhaupt.

DE

Weitere Informationen

Mehr Informationen finden Sie hier.

Datum

13.07.2024
11:00 - 13:00 Uhr

Ort

Gedenkstätte und Museum Sachsenhausen

Berlin

Veranstaltung

Fußball im KZ Sachsenhausen | Rundgang
Die Fußball-Themenführung in Sachsenhausen ermöglicht eine tiefgreifende Exploration der Rolle des Fußballs inmitten der Grausamkeit des Lagers. Erfahren Sie durch Biografien und Bilder, wie Fußball zur menschlichen Resilienz und Überlebenskraft beitrug.

ENES

Weitere Informationen

Weitere Informationen finden Sie hier.

Datum

13.07.2024
14:00 - 16:00 Uhr

Ort

Gedenkstätte und Museum Sachsenhausen

Berlin

Veranstaltung

Fußball im KZ Sachsenhausen | Rundgang
Die Fußball-Themenführung in Sachsenhausen ermöglicht eine tiefgreifende Exploration der Rolle des Fußballs inmitten der Grausamkeit des Lagers. Erfahren Sie durch Biografien und Bilder, wie Fußball zur menschlichen Resilienz und Überlebenskraft beitrug.

DE

Weitere Informationen

Weitere Informationen finden Sie hier.

Datum

13.07.2024
14:00 - 16:00

Ort

KZ-Gedenkstätte Flossenbürg

Veranstaltung

Rundgang
Im Mittelpunkt steht das gemeinsame Lernen über die Geschichte des Ortes und seine historische Einordnung. Wir gestalten Rundgänge nicht als Monolog, sondern als einen Prozess offenen Lernens, in dem RundgangsleiterInnen und Teilnehmende wechselseitig in einen Dialog über die Geschichte treten können. Dadurch wird es den Besuchern möglich, den Rundgang entsprechend ihrer Interessen und Fragen an den Ort aktiv mitzugestalten.

DE

Weitere Informationen

Mehr Informationen finden Sie hier.

Datum

13.07.2024
14:00 Uhr

Ort

Gedenkstätte für Zwangsarbeit Leipzig

Leipzig

Veranstaltung

Zwangsarbeit in Leipzig | Rundgang
Öffentliche Führung in deutscher Sprache: Die Gedenkstätte für Zwangsarbeit bietet jeden Monat öffentliche Führungen durch die Gedenkstätte und über das ehemalige Firmengelände der HASAG an. Dabei wechseln regelmäßig die thematischen Schwerpunkte. Die öffentlichen Führungen sind kostenfrei. Sie beinhalten einen Rundgang durch die Dauerausstellung der Gedenkstätte sowie einen Geländerundgang. Im Anschluss gibt es die Möglichkeit, die Gedenkstätte individuell kennenzulernen und Fragen zu stellen. Anfragen richten Sie bitte per Mail an unsere Mitarbeiterinnen: @swi.gzpi-etknlaeeetsnieentezgtidgd-bara oder telefonisch unter 0341- 235 2075.

DE

Weitere Informationen

Weitere Informationen finden Sie hier.

Datum

14.07.2024
11:00 - 13:30 Uhr

Ort

Gedenkstätte Buchenwald

Veranstaltung

Fußball und Buchenwald | Rundgang
Anhand der eigens zur EURO erarbeiteten Outdoor-Ausstellung führt der Themen-Rundgang zu verschiedenen Stätten Buchenwalds, die den Fußball im Nationalsozialismus beleuchten: Verfolgte Vereinsfunktionäre und Fußballer, Spiele im Lager und SS-Mannschaften, die am „normalen“ Spielbetrieb teilnahmen.

DE

Weitere Informationen

Treffpunkt: Information der Gedenkstätte Buchenwald

Tickets: 7 Euro, ermäßigt 3 Euro
Dauer: ca. 2,5 Stunden
Tickets sind an der Information am Parkplatz erhältlich. Bitte kaufen Sie Ihr Ticket mindestens 15 Minuten vor Beginn des Rundgangs.
Eine vorherige Reservierung ist telefonisch möglich unter 03643/745 500 oder per E-Mail an l.uinfnboaicecwweaddm-blahweuen@drh.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Datum

14.07.2024
13:00 Uhr

Ort

Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit

Berlin

Veranstaltung

Ganz Europa kickte in Berlin. Fußball und NS-Zwangsarbeit | Rundgang
Fußballspiele erweckten den Anschein von Normalität. Doch wer durfte spielen und wer wurde ausgegrenzt? Viele Spieler stammten aus einer kaum bekannten Opfergruppe: Den zivilen Zwangsarbeitern. Die Ausstellung zeigt ihre Geschichten und die rassistische Ideologie, die dem System zu Grunde lag.

EN

Weitere Informationen

Öffentliche Führung

Datum

14.07.2024
14:00 - 16:00

Ort

KZ-Gedenkstätte Flossenbürg

Veranstaltung

Rundgang
Im Mittelpunkt steht das gemeinsame Lernen über die Geschichte des Ortes und seine historische Einordnung. Wir gestalten Rundgänge nicht als Monolog, sondern als einen Prozess offenen Lernens, in dem RundgangsleiterInnen und Teilnehmende wechselseitig in einen Dialog über die Geschichte treten können. Dadurch wird es den Besuchern möglich, den Rundgang entsprechend ihrer Interessen und Fragen an den Ort aktiv mitzugestalten.

DE

Weitere Informationen

Mehr Informationen finden Sie hier.

Datum

14.07.2024
14:30 - 16:00 Uhr

Ort

Gedenkstätte Steinwache

Dortmund

Veranstaltung

Geschichte der Steinwache | Rundgang
1928-1958 Dortmunder Polizeigefängnis und wichtigster Ort nationalsozialistischer Verfolgung, befindet sich heute im Gebäude Steinstraße 50 die Mahn- und Gedenkstätte Steinwache. Im Rahmen der Führung werden das Haus, seine Geschichte und die Dauerausstellung „Wiederstand und Verfolgung 1933-1945“ vorgestellt.

EN

Weitere Informationen

Weitere Informationen finden Sie hier.

Kontakt: +49 231 50-25002, voos@mtdeatsnr.tdrd-ithadtcdadu

Datum

14.07.2024
15:00 - 16:00 Uhr

Ort

NS-Dokumentationsstelle Krefeld

Veranstaltung

"Mehr als nur ein Spiel - Fußball im Nationalsozialismus" I Rundgang

Neben den feststehenden Terminen gibt es die öffentliche Führung durch die Wanderausstellung auch nach Vereinbarung.

Weitere Informationen finden Sie hier.


DE

Weitere Informationen

Anmeldung: rddnodeee-u@fk.lsk
02151 / 861964

Datum

23.07.2024
18:00 - 20:30 Uhr

Ort

Mahn- und Gedenkstätte Düsseldorf

Düsseldorf

Veranstaltung

„Nur für Arier“? | Workshop
Im Workshop behandeln wir den Ausschluss von Sportler:innen aus den Turn- und Sportvereinen in Düsseldorf während der NS-Zeit sowie ihre Ausgrenzung aus dem alltäglichen Leben. Anmeldung, max. 25 Personen, auf Deutsch.

DE

Weitere Informationen

Anmeldung:
Astrid Hirsch-von Borries
bcsdrdohrrdofsvirsi.eeltsn@ahruieos.ed
+49 (0) 211 89 96663

Datum

24.07.2024
14:30 - 17:00 Uhr

Ort

NS-Dokumentationsstelle Krefeld

Veranstaltung

„Nur für Arier“? I Workshop

Im Workshop behandeln wir den Ausschluss von Sportler:innen aus den Turn- und Sportvereinen in Krefeld während der NS-Zeit sowie ihre Ausgrenzung aus dem alltäglichen Leben.

Neben den feststehenden Terminen gibt es den Workshop auch nach Vereinbarung.

Weitere Informationen finden Sie hier.

DE

Weitere Informationen

Anmeldung: rddnodeee-u@fk.lsk
02151 / 861964

Datum

25.07.2024
18:30 Uhr

Ort

Erinnerungsort Alter Schlachthof, Hochschule Düsseldorf

Düsseldorf

Veranstaltung

„Buenos Dias, mein Führer!“ | Abendveranstaltung
Thorsten Pomian (Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf) beleuchtet in seinem Vortrag Kontroversen und Skandale bei der Fußball-WM 1978 in Argentinien. Die „Schmach von Cordoba“ war ein frustrierendes Ende für die deutsche Mannschaft.

In Kooperation mit der Mahn- und Gedenkstätte Düsseldorf

DE

Weitere Informationen

Beatrice-Strauss Bildungszentrum, Marktstraße 2, 40213 Düsseldorf

Mehr Informationen finden Sie hier.
Dr. Joachim Schröder
osrdeerfhrh-o.uesemhilcdj@ssaed.doc | +49 (0)211 4351-3370


Datum

25.07.2024
18:30 Uhr

Ort

Mahn- und Gedenkstätte Düsseldorf

Düsseldorf

Veranstaltung

„Buenos Dias, mein Führer!“ | Abendveranstaltung
Thorsten Pomian (Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf) beleuchtet in seinem Vortrag Kontroversen und Skandale bei der Fußball-WM 1978 in Argentinien. Die „Schmach von Cordoba“ war ein frustrierendes Ende für die deutsche Mannschaft.

In Kooperation mit dem Erinnerungsort Alter Schlachthof.


DE

Weitere Informationen

Beatrice-Strauss Bildungszentrum, Marktstraße 2, 40213 Düsseldorf
Astrid Hirsch-von Borries
bcsdrdohrrdofsvirsi.eeltsn@ahruieos.ed
+49 (0) 211 89 96663

Mehr Informationen finden Sie hier.

Datum

12.08.2024
17:30 - 18:30 Uhr

Ort

NS-Dokumentationsstelle Krefeld

Veranstaltung

"Mehr als nur ein Spiel - Fußball im Nationalsozialismus" I Rundgang

Neben den feststehenden Terminen gibt es die öffentliche Führung durch die Wanderausstellung auch nach Vereinbarung.

Weitere Informationen finden Sie hier.

DE

Weitere Informationen

Anmeldung: rddnodeee-u@fk.lsk
02151 / 861964

Datum

20.08.2024
14:30 - 17:00 Uhr

Ort

NS-Dokumentationsstelle Krefeld

Veranstaltung

„Nur für Arier“? I Workshop

Im Workshop behandeln wir den Ausschluss von Sportler:innen aus den Turn- und Sportvereinen in Krefeld während der NS-Zeit sowie ihre Ausgrenzung aus dem alltäglichen Leben.

Neben den feststehenden Terminen gibt es den Workshop auch nach Vereinbarung.

Weitere Informationen finden Sie hier.

DE

Weitere Informationen

Anmeldung: rddnodeee-u@fk.lsk
02151 / 861964

Datum

01.09.2024
13:00 Uhr

Ort

Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit

Berlin

Veranstaltung

Ganz Europa kickte in Berlin. Fußball und NS-Zwangsarbeit | Rundgang
Fußballspiele erweckten den Anschein von Normalität. Doch wer durfte spielen und wer wurde ausgegrenzt? Viele Spieler stammten aus einer kaum bekannten Opfergruppe: Den zivilen Zwangsarbeitern. Die Ausstellung zeigt ihre Geschichten und die rassistische Ideologie, die dem System zu Grunde lag.

DE

Weitere Informationen

Kuratorenführung und öffentliche Führung

Foto: Thomas Eisenhuth